Über Narine

Was ist NARINE überhaupt?


Das Probiotikum „Narine“ wurde im Jahr 1964 von Levon Akopovich Erzinkyan erfunden.
Levon Akopovich Erzinkyan war ein armenischer Wissenschaftler, Forscher, Doktor in den Biowissenschaften, Professor, geehrter Erfinder und Gründer der technischen Mikrobiologie in Armenien. Er interessierte sich für die verschiedensten Bereiche des Lebens, wie zum Beispiel Flora und Fauna, Landwirtschaft und Industrie, Länder und Nationen, Geschichte und Literatur. Dadurch gab es für ihn keinen Bereich des menschlichen Wissens, in dem er sich nicht gut auskannte. Außerdem sprach er mehrere Sprachen wie Armenisch, Russisch, Georgisch, Deutsch und spielte Volksmusikinstrumente. Ihn zeichnete eine endlose Ladung von Energie, Begeisterung und große Liebe zum Leben aus.


Mit dieser Neugier zum Leben nahm Levon Akopovich Erzinkyan das Mekonium (den ersten Stuhlgang) seiner Enkelin für sein mikrobiologisches Labor zur Analyse ab. Er fand in der Probe eine Bakterie, die nirgendwo in der Natur vorkommt und daraufhin isolierte der Wissenschaftler diese Bakterie des Milchsäurestamms mit der Bezeichnung Lactobacillus Acidophilus Er-2 Stamm 317/402. Nach weiteren Forschungen stellte sich heraus, dass dieser Stamm wunderbare Eigenschaften hat. Dieser zerstört alle Arten von Pathogenen, schlechten Bakterien und Viren im Magen-Darm-Trakt. Dies war eine große Überraschung für ihn und sein gesamtes Team.


Jedoch würde diese Bakterie keine solche Popularität und weit verbreitete Verwendung haben, wenn nicht Folgendes geschehen wäre: Levon Erzinkyans vierjährige Enkelin Narine erkrankte an einer akuten Darminfektion und Dysbakteriose und lag auf der Intensivstation. Die Behandlungen halfen nicht und die Ärzte gaben dem Mädchen keine Überlebenschance. Glücklicherweise kam der Großvater auf die Idee, diese Bakterie aus dem Labor zu holen und seiner Enkelin zurückzugeben. Es war das erste Experiment an einem lebenden Menschen und dieses führte direkt zu einem positiven Ergebnis. Dank dieser Bakterie und ihrem Großvater bekam das Mädchen ein zweites Leben geschenkt. Durch diese Sensation benannte Levon Erzinkyan diese Bakterie nach seiner Enkelin „Narine“.


Im Jahr 1965 wurde Erzinkyans Buch "Die Herstellung und Verwendung von säurehaltiger Milch und Narine-Milch" veröffentlicht, in dem ausführlich beschrieben wird, was genau acidophile Milch und Narine-Milch ist, für wen es bestimmt ist und wie es hergestellt wird. Schon bald wurde es zu einem unverzichtbaren Grundprodukt, welcher die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen unterstützt und dabei keine Nebenwirkungen aufweist!

Dieses Wunder erreichte dann auch die armenischen Behörden, die bereits im Jahr 1966 die Zugabe der Narine-Bakterien in Milch als obligatorisch auf Neugeborenen Stationen und in Kinderkrankenhäusern einführten. Ebenso bekamen die Kinder in Kindergärten und Schulen dieses Probiotikum. Dank der Ausweitung der Produktion und der Verwendung von der Narine-Milch sank der Prozentsatz der Magen-Darm-Erkrankungen und der Kindersterblichkeit erheblich in der Republik Armenien. Der Prozentsatz sank sogar so weit, dass die damalige armenische SSR eine der niedrigsten Kindersterblichkeit unter den Unionsrepubliken hatte. Durch die positive Wirkung der Bakterie, erlangte es in kurzer Zeit an Bekanntheit und daraufhin gelangte das Produkt in das heutige Russland, Estland und in die heutige Ukraine. In diesen Republiken führte man Studien an Menschen durch, welche ebenfalls die positiv unterstützende Wirkung bei den meisten Krankheiten, im Verbund mit dem Verdauungssystem, beweisen.

Nach der Nuklearkatastrophe 1986 in Tschernobyl wurde das Probiotikum Narine den bestrahlten Menschen gegeben. Es stellte sich heraus, dass das Probiotikum Infektionen von strahlenexponierten Menschen Entfernt hat und dadurch tausenden Menschen das Leben gerettet wurde. Zurückzuführen ist dies auf russische Studien, Bücher und Dokumente. Nach diesem Vorfall gab es von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offizielle Konsumempfehlungen des Probiotika "Narine". Die Vereinigten Staaten, Japan, Frankreich und Deutschland erwarben sofort die Lizenzen für die Produktion des Probiotika „Narine“. Jedoch wurde dieses Probiotika nie, von den genannten Nationen, in die Massenproduktion aufgenommen.


In den frühen neunziger Jahren, während des Systemwechsels der Sowjetunion, wurde fast das gesamte Forschungsinstitut zerstört. Es fehlte nicht viel, um das komplette Wissen über dieses Probiotikum zu zerstören, da der Professor in dieser Zeit starb und es kaum jemanden gab, der sich weiter mit der Forschung und der Produktion beschäftigen konnte. Dennoch fanden sich ein paar Leute, die in der Lage waren, um dieses Probiotikum zu kämpfen und das Institut aufrechtzuerhalten. Seit der Übernahme wird die Bakterie Lactobacillus Acidophilus Er-2 Stamm 317/402 Narine im Republikanischen Zentrum für Ablagerung von Mikroben der Nationalen Akademie der Wissenschaften Armeniens deponiert, vermehrt und vor dem Vergessen geschützt.


Weitere Informationen zur Geschichte und zu den Produkten finden Sie auf der Website des Herstellers unter: https://mynarine.am/de/
Studien: https://mynarine.am/de/forschung



 

Diesen Beitrag teilen: